24.08.2012

2. Platz für das Hotel Alpenblick

15.000 Trainer, Seminarveranstalter und Entscheider haben uns auf den 2. Platz gewählt. Vielen Dank!

 15.000 Stimmzettel versendet.

11.000 Stimmzettel wurden der Aboauflage des Handelsjournals beigelegt. 4000 Stimmzettel wurden an Trainer, Seminarveranstalter und Entscheider versandt. Sie wurden aufgerufen, unter den 202 ausgewählten Tagungshotels ihre Favoriten zu benennen. Am 11. Februar 2012 wurden nun im Rahmen der Intergastra die Gewinner in Stuttgart ausgezeichnet.

Doppelsieg für Hotel Alpenblick

Mit dem 2. Platz beim Grand-Prix der TOP -Wohlfühlhotels zum Tagen konnte das Hotel Alpenblick innerhalb weniger Wochen gleich zweimal das Siegertreppchen besteigen.
Bei den TOP 250 Tagungshotels in Deutschland holte es ebenfalls die Silbermedaille und knüpft mit beiden Auszeichnungen an die Erfolge der vergangenen Jahre an.

Der Mensch im Mittelpunkt

Karin Gabler von den TOP-Wohlfühlhotels hat das Hotel Alpenblick geprüft und schreibt:
Wenn man durch das kleine Ohlstadt zum Hotel Alpenblick fährt, schaltet man ganz automatisch einen Gang runter. Dort angekommen, fällt es nicht mehr schwer, sich aufs Wesentliche zu konzentrieren. Für Adolph Kolping hieß das: »Der Mensch steht im Mittelpunkt.« Diese Philosophie wird im Hotel Alpenblick, einem Haus der Kolping-Gruppe, spürbar gelebt. Das Team um Hoteldirektorin Angelika Guhr achtet auf die Details, auf jene nur scheinbaren Kleinigkeiten, die den gewissen Unterschied ausmachen – was letztlich auch zu den Auszeichnungen beim Grand Prix der »Ausgewählten Tagungshotels zum Wohlfühlen« geführt hat.

Eingebettet in ein 30.000 qm großes idyllisches Parkgelände, gehören zum Gebäudekomplex mehrere Häuser, die in einem kleinen Spaziergang mit Bergblick oder unterirdisch zu erreichen sind. Alle Wege führen dabei zum Konferenzzentrum. 15 freundlich-helle Tagungsräume, kleinere Zimmer für intensive Gespräche oder Workshops, liebevoll gestaltete Foyers und die Möglichkeit zum Arbeiten im Freien lassen Seminarleitern viel Raum für ihre favorisierte Arbeitsweise.

Die heimelig-modernen Gästezimmer wurden erst kürzlich wieder sukzessive modernisiert. Appetitanregend ist das Panorama-Restaurant, das den Gästen nicht nur frischen Buffetgenuss, sondern auch einen herrlichen Blick auf die fast greifbar nahen Alpen bietet. Zum sportlichen Ausgleich eignen sich Gipfelstürme auf Zugspitze, Alpspitz und Co. Abschalten kann man in Sauna und Solarium - und wer seine Gedanken sammeln oder in sich gehen will, lustwandelt im Park oder meditiert in der kleinen Hauskapelle.